Partner- und Künstlerwandertag 2015

Category: Events 2015 Published: Wednesday, 16 September 2015 Written by Super User
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Sie klingt sündiger als sie wirklich ist, die Wanderung auf Josefine Mutzenbachers Spuren durch das lasterhafte Wien von einst und jetzt. Allerdings bringt sie wunderbare Einblicke in die Sittengeschichte der Bundeshauptstadt vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Man erfährt von den geheimen Gängen unter der Stadt, unsichtbaren Türen und von einem König der „in hohem Bogen durch diese Türe kam geflogen“. Von Badehäusern wo neben der Reinlichkeit auch anständig dem Laster gefrönt wurde und von deren Besuchern, die nach der Entdeckung Amerikas und den damit verbundenen Schattenseiten, anstatt mit wohlfeilem Duft, mit Syphilis versehen nach Hause kamen.

Man lernt den ehemaligen Schnepfenstrich kennen und den
Aufenthaltsort der Ratzenweiber und erfährt so nebenbei was es mit dem Deckel auf dem Hut hat. Der Einsatz der Sittenwächter war einmal locker und dann wieder streng gehandhabt je nachdem welchen Gelüsten oder Keuschheiten der jeweilige Herrscher gerade nachkam. Und wer von einem Husarenritt spricht, sollte sich einmal schlau machen, ob er damit nicht gehörig ins Fettnäpfchen tritt.

1
D80_3290
D80_3306
D80_3327
D80_3370
D80_3395
D80_3407
1/7 
start stop bwd fwd
 

 

An die 40 Partnervertreter und Künstler kamen der Einladung nach, mit dabei u.a. Zauberer Toni Rei, Christian „motor“ Polansek, Cartoonistin Doris „La Razzia“ Schamp, Die Mooskirchner, Arch DI Peter Eichberger, Caren Dinges, Janez Per (Alpski Kvintet) u.v.m.

Die frivolen Geschichten und herzhaften Anekdoten der Tourguides sorgten beim abschließenden Grillfbuffet in der Maria Theresien Kaserne natürlich für köstlichen Gesprächsstoff, sodass auch dieser Partner- und Küsntlerwandertag wieder zu einem einmaligen Erlebnis wurde.

Hits: 1434