Im stillen Gedenken

Category: Events 2021 Published: Saturday, 13 November 2021 Written by Super User
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Wenn die Herbstsonne bereits am frühen Nachmittag ihr Licht vergräbt, wird es Zeit an die Verstorbenen zu denken, deren Licht ebenfalls erloschen ist. Für das AUTINT ist es eine Selbstverständlichkeit dies mehrmals jährlich zu tun, einerseits am 29. Mai, dem International Day of UN-Peacekeepers, und andererseits zu Allerheiligen und Allerseelen.

 

 

25g Kranzniederlegung u Totengedenken AUTINT

 

25f Kranzniederlegung u Totengedenken AUTINT


Aufgrund von Renovierungsarbeiten in der Stiftskirche erfolgte das Totengedenken mit Kranzniederlegung diesmal ausnahmsweise beim Denkmal für die im Auslandseinsatz Verstorbenen in der Wallenstein Kaserne in Götzendorf. Dabei wurde natürlich auch an alle von uns gegangenen Bediensteten die Erinnerung lebendig gehalten und ihrer gedacht. 52 Soldaten sind bis dato nicht mehr lebend aus dem Auslandseinsatz in die Heimat zurückgekehrt. Bei über 120.000 Entsendungen eine scheinbar kleine Zahl, doch für deren Angehörige und Freunde ein unersetzbarer Verlust. Leider war es aufgrund der vorherrschenden Covid-Situation auch in diesem Jahr nicht möglich ihre Familien und ehemalige Kameraden einzuladen.

 

 25a Kranzniederlegung u Totengedenken AUTINT


Der Leiter der Direktion 1, GenLt Mag. Franz Reißner, betonte in seiner Rede, dass wir sie nie vergessen und er versicherte die Verstorbenen in ewiger Erinnerung zu halten. Reißner dankte aber auch dem AUTINT für seine exzellente Ausbildungsarbeit, die realitätsnah auf Gefahrensituationen in den Missionen eingeht und so den bestmöglichen Schutz für die Soldatinnen und Soldaten gewährleistet. Man werde und kann den Verstorbenen nicht jeden Tag gedenken, doch es gibt eben jene speziellen Anlässe, an denen sie ihm Mittelpunkt unserer Gedanken stehen. Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

 

 25b Kranzniederlegung u Totengedenken AUTINT


Diakon Andreas Binder sprach die Worte der Geistlichkeit und nahm im Anschluss daran die Segnung der Kränze vor. Der Präsident der Vereinigung Österreichischer Peacekeeper, Gen iR Mag. Günter Höfler, nahm gemeinsam mit Vzlt iR Vzlt Alfred Stechauner stellvertretend für alle Mitglieder am Gedenken teil und legte für die Vereinigung den Kranz nieder.

 

 25c Kranzniederlegung u Totengedenken AUTINT

 

25d Kranzniederlegung u Totengedenken AUTINT


Nach der Segnung der Kränze erklang das Lied vom „Guten Kameraden“ gespielt von einem Ensemble der Militärmusik Burgenland. Mit einem gemeinsamen Mittagessen fand das Totengedenken seinen Ausklang.

 

25e KRanzniederlegung


Fotos: ÖBH/Wukoschitz

Hits: 202