AUTINT & Partner bei Ministerempfang

Category: Events 2015 Published: Wednesday, 02 December 2015 Written by Super User
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Am 30. November luden Verteidigungsminister Gerald Klug und Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl zur Unterzeichnung einer Kooperations-Vereinbarung, die zu einem besseren Verständnis zwischen dem Bundesheer und Wirtschaftstreibenden im Bereich der Miliz beitragen soll. Ziel ist, die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten zu verstärken, um die Vereinbarkeit von Miliz-Karriere und Berufsleben zu verbessern.Am 30. November luden Verteidigungsminister Gerald Klug und Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl zur Unterzeichnung einer Kooperations-Vereinbarung, die zu einem besseren Verständnis zwischen dem Bundesheer und Wirtschaftstreibenden im Bereich der Miliz beitragen soll. Ziel ist, die Kommunikation und den Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten zu verstärken, um die Vereinbarkeit von Miliz-Karriere und Berufsleben zu verbessern.

 

 

Durch die Vereinbarung sollen die Aufgaben des Bundesheeres und der Miliz im Interesse von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft vermittelt, zivile und militärische Ausbildungen gegenseitig angerechnet und Anreize für Unternehmen geschaffen werden, Milizsoldatinnen und Milizsoldaten zu beschäftigen.Durch die Vereinbarung sollen die Aufgaben des Bundesheeres und der Miliz im Interesse von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft vermittelt, zivile und militärische Ausbildungen gegenseitig angerechnet und Anreize für Unternehmen geschaffen werden, Milizsoldatinnen und Milizsoldaten zu beschäftigen.

Verteidigungsminister Gerald Klug: „Die Miliz ist ein wesentlicher Bestandteil des Österreichischen Bundesheeres. Wir investieren Geld in moderne Ausrüstung und wir stocken personell massiv auf. Milizsoldatinnen und Milizsoldaten vereinen ihre Fähigkeiten und Erfahrungen aus Militär und Wirtschaft. Das macht sie zu unverzichtbaren Mitarbeitern in beiden Bereichen.“Verteidigungsminister Gerald Klug: „Die Miliz ist ein wesentlicher Bestandteil des Österreichischen Bundesheeres. Wir investieren Geld in moderne Ausrüstung und wir stocken personell massiv auf. Milizsoldatinnen und Milizsoldaten vereinen ihre Fähigkeiten und Erfahrungen aus Militär und Wirtschaft. Das macht sie zu unverzichtbaren Mitarbeitern in beiden Bereichen.“

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl wies darauf hin, dass die Miliz ein Garant für die Verankerung des Bundesheers in der Bevölkerung ist. „Unsere gemeinsame Initiative soll zum Erfolg dieses Systems beitragen und ich sehe - als Vertreter der Wirtschaft - großes  Synergiepotential zwischen dem Bundesheer, dem Milizsystem und der österreichischen Wirtschaft“, so Leitl.

Seitens der Partner des AUTINT nahmen UNIQA-General Hartwig Löger und Roland Schwaighofer sowie Canon Marketing-Manager Helmut Hafner teil. Sie wurden vom stv. Kommandant, Obst Karl Wolf, und vom Partnerschaftsbeauftragten, Obstlt Helmut Gekle, zu diesem hochkarätigen Empfang begleitet.

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl wies darauf hin, dass die Miliz ein Garant für die Verankerung des Bundesheers in der Bevölkerung ist. „Unsere gemeinsame Initiative soll zum Erfolg dieses Systems beitragen und ich sehe - als Vertreter der Wirtschaft - großes Synergiepotential zwischen dem Bundesheer, dem Milizsystem und der österreichischen Wirtschaft“, so Leitl.

Seitens der Partner des AUTINT nahmen UNIQA-General Hartwig Löger und Roland Schwaighofer sowie Canon Marketing-Manager Helmut Hafner teil. Sie wurden vom stv. Kommandant, Obst Karl Wolf, und vom Partnerschaftsbeauftragten, Obstlt Helmut Gekle, zu diesem hochkarätigen Empfang begleitet.

Hits: 1548