Peace Art Gala 2015

Category: Events 2015 Published: Friday, 22 May 2015 Written by Super User
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Unter dem Motto „60 Jahre Österreichisches Bundesheer – 55 Jahre internationale Solidarität“ ging die Peace Art Gala 2015 im Heeresgeschichtlichen Museum über die Bühne. In einem informativ-unterhaltsamen Rahmen wurde über die Beteiligung Österreichs an internationalen Missionen, derzeitige Konfliktherde und die Lösung von Krisen gesprochen.

 

 

 

Die Schnürer Buam aus der Steiermark spielten mit heimatlichen Klängen die von ORF-Lady Mag. Melanie Balaskovics und Obstlt Helmut Gekle moderierte Gala kraftvoll ein. In einer ersten Gesprächsrunde berichteten eine einsatzerprobte Soldatin sowie Soldaten von ihren Erfahrungen. Der Kommandounteroffizier der Streitkräfte, Vzlt Othmar Wohlkönig, schilderte das Lagebild in Zypern, wo er derzeit seinen 6. Auslandseinsatz versieht, StWm Christina Koller sprach über ihre Erfahrungen als Frau während ihrer Dienstverwendung im Kosovo, Tschad und im Libanon. Major Christian Burger stand Rede und Antwort zum Thema Psychologische Operationen im In- und Ausland und Generalmajor Dieter Heidecker brachte dem Publikum die Aufgaben eines Force Commanders in einem multinationalen Verband näher. Abschließend sprach der Kommandant der Streitkräfte, GenLt Franz Reißner, über die weltweiten Einsätze der rund 1.200 zurzeit entsendeten Soldaten. Sein spezielles Augenmerk richtete er dabei auf die 6 Kleinmissionen in Afrika, den Einsatz von 10 Offizieren und Unteroffizieren in Afghanistan sowie der in der Ukraine zum Einsatz kommenden Monitore, die in der Auslandseinsatzbasis in Götzendorf ausgebildet werden.

 

01_einspielen
02_wohlkoenig
02a_monti
03_koller
04_publikum
05_burger
06_reissner
07_publikum
08_dornrosen
09_konflikt
10_konflikt
11_gitti
12_gitti
13_bild
14_fritz_schicho
15_die3
16_die3
17_standing_ovations
18_gruppenfoto
19_moderatoren
20_apres
01/21 
start stop bwd fwd
 

 

 

Die Dornrosen

Nach den Schnürer Buam kamen mit den Dornrosen drei exzellente Musikerinnen zum musikalischen Einsatz. Genau so wie die Schnürer Buam waren auch sie bereits fünf Mal zu Truppenbetreuungen im Ausland, aus ihren Erfahrungen resultiert auch ihre wunderschöne Hommage an diese Tage mit dem Titel „In the Service of Peace“, den sie allen im Einsatz befindlichen Soldatinnen und Soldaten gewidmet haben.

In einer zweiten Gesprächsrunde diskutierten der Leiter des Instituts für Friedenssicherung und Konfliktmanagement, Bgdr Dr. Walter Feichtinger, Dr. Claus Neukirch von der OSZE, ORF-Auslandskorrespondent Christian Wehrschütz und der Leiter der Militärvertretung Brüssel, GenLt Günter Höfler, über derzeitiges sowie künftiges Krisen- und Konfliktmanagement sowie Österreichs Rolle im internationalen Staatenverbund.

 

Jazz Gitti & Die3

So wie zwei Mal im Kosovo sorgte Jazz Gitti auch in der ehrwürdigen Ruhmeshalle für beste Stimmung. Mit ihren schwungvollen Liedern sorgte sie für mitklatschende Gäste, die jedem ihrer Befehle brav folgten. Egal ob dabei aufgestanden werden musste oder die Hände über dem Kopf geschwenkt. Im Anschluss an die Stimmungskanone aus Wien schilderten Magier Toni Rei, der Obmann der Krampusgruppe Tantalus Pass, Andreas Withalm, Fritz Schicho vom Kabarett Gimpel und Franz Müllner von den Strebersdorfer Buam ihre Erinnerungen an die Truppenbetreuungen in den österreichischen Einsatzräumen.

Die Abschlussklänge zur Gala kamen von der Austropopband Die3, die mit dem Lied „Loss mi amoi no die Sun aufgehn sehn“ dem großartigen Musiker Georg Danzer gedachten. In ihrer Eigenkomposition „Wir san aus Österreich“ verewigen sie auch das Bundesheer in lobenden Worten, was natürlich für viel Applaus sorgte. Abschließend fanden sich alle Musiker auf der Bühne ein, um Österreichs heimlich Hymne, „I am from Austria“, in einer einzigartigen unplugged-Version zum Besten zu geben.

Nach rund zwei Stunden endete die Peace Art Gala 2015 im Heeresgeschichtlichen Museum mit langanhaltendem Applaus. Die informativ-unterhaltsame Veranstaltung traf den Nerv des vollen Hauses, das konnte man in den zahlreichen Gesprächen beim abschließenden Buffet feststellen. Ausgedrückt wurde dies auch vom Chef des Generalstabs, Gen Othmar Commenda, durch seinen Eintrag ins Gästebuch: „Wie immer eine tolle Veranstaltung!“

 

Obstlt Helmut Gekle, S5 AUTINT

 

Fotos: Karl Nikowitz

Hits: 1352