Asphalt-Cowboys

Category: Rotationen Published: Friday, 27 May 2016 Written by Super User
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Transportkompanie bereitet sich auf den Einsatz im Libanon vor

Götzendorf, 24. Mai 2016 – Seit Mitte April bereiten sich die Soldatinnen und Soldaten des 10. UNIFIL-Kontingents darauf vor, ihre Kameraden im Libanon abzulösen. Unter der Führung der Auslandseinsatzbasis trainieren sie in der Wallensteinkaserne für ihren Einsatz im Nahen Osten.

 

Wachtmeister Markus Pedarnig ist Berufssoldat beim Jägerbataillon 24 aus Lienz

 

Die Aufgaben der Österreicher bei UNIFIL

Durch die Einheit werden Personen- und Materialtransporte im gesamten Verantwortungsbereich der internationalen Truppe durchgeführt. Der Großteil der Transporte erfolgt dabei in der Nacht. Weitere Aufgabenbereiche unserer Frauen und Männer liegen im Bereich der Campfeuerwehr, Tankanlagenverwaltung und logistischen Unterstützungsleistungen.

 

Leutnant Hans-Peter Wimmer, Kommandant des 1. Konvois, bei der Befehlsausgabe

 

Zweck der Abschlussübung

Oberst Sandor Galavics führt aus: „Zweck der Übung ist es, die Kameraden der verminderten Transportkompanie unter einsatzraumnahen Bedingungen sowie im Bereich der einsatzraumspezifischen Techniken zu trainieren. Somit kann in weiterer Folge innerhalb kürzester Zeit die sogenannte „Operationel Readiness hergestellt werden.“

 

Konvoi passiert die Ortschaft Sommerein.

 

Bei einer mehrtägigen Abschlussübung in Niederösterreich und Burgenland haben die insgesamt 90 Soldatinnen und Soldaten diese Woche ihre Einsatzbereitschaft bewiesen. Im Raum Kaisersteinbruch trainierten sie das Durchführen von Transporten, das richtige Verhalten bei Demonstrationen und an illegalen Straßensperren sowie die medizinische Hilfe nach Minenunfällen.

 

In der Ortskampfanlage Angererdorf wird das Verhalten bei Demonstrationen geübt.

 

Gemeinsam für den Frieden

Die österreichischen Soldatinnen und Soldaten leisten gemeinsam mit ca. 10.600 weiteren Angehörigen der United Nations Lebanon Force aus 40 Nationen ihren Beitrag zur Stabilisierung der Verhältnisse im Libanon. Untergebracht sind sie im „Camp Naqoura“ im Süden des Landes. Das neue Kontingent setzt sich aus 65 Prozent Milizsoldaten und 35 Prozent Berufssoldaten - davon zwei Frauen - zusammen.

Fotos: Wolfgang Vzlt Grebien

Hits: 1143